InfoTip Service GmbH

Aus dem Herzen des Ruhrgebiets - Für die ganze Welt!

Die InfoTip Service GmbH wurde im Jahre 1997 als gemeinsames, herstellerübergreifendes IT-Dienstleistungs-Unternehmen der Consumer Electronics Industrie gegründet, um dem qualifizierten Fachhandel und dem Handwerk Werkzeuge für die effiziente Datenkommunikation zur Verfügung zu stellen.

Seit den allerersten InfoTip Lösungen im Jahr 1989 hat sich nicht nur die CE-Industrie stark gewandelt. Um den stetig steigenden Anforderungen an effiziente IT-Lösungen gerecht zu werden, hat sich InfoTip über die Jahre zum Spezialisten für Prozess-Optimierung im gesamten Umfeld von Service und Servicelogistik weiterentwickelt - und das mittlerweile für diverse Branchen.

Unsere Branche ist der Service.

Mission

Perfekter Service ist in seiner Komplexität für jedes Unternehmen die größte Herausforderung überhaupt. InfoTip unterstützt seine Kunden dabei, Serviceversprechen zu erfüllen. Perfekter Service bedeutet, dass alle Serviceprozesse in der vielschichtigen Lieferanten-Kunden-Beziehung zwischen Herstellern/Anbietern, Handel/Handwerk/Dienstleistern und Endverbrauchern systematisch strukturiert und für alle Beteiligten transparent sind.

Damit sich unsere Kunden mit ganzer Kraft auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Vision

Unsere Vision ist, die effizientesten IT-Lösungen für den Service und das Serviceumfeld zu bieten. Die Prozesse unserer Kunden laufen transparent und reibungslos. InfoTip ist als Spezialist für die Prozessgestaltung und -steuerung Partner für eine tatsächliche Wertschöpfung.

Wir wachsen mit unseren Kunden und entwickeln uns stetig weiter. Dabei begleiten uns unsere langjährigen Kunden auf unserem Weg zum führenden europäischen Anbieter von individuellen Speziallösungen im Serviceumfeld.

Diese Unternehmen vertrauen InfoTip

und viele weitere...

Eckdaten

Name der Firma
InfoTip Servicegesellschaft mbH

Sitz der Gesellschaft
Frankfurt/ Main

Gesellschaftsform
Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Aufsichtsratsvorsitz
Dipl.-Ing. Jens Härtel

Hauptniederlassung
Bochum

Geschäftsführung
Dipl.-Ing. Theo Ubbens

Gründungsjahr
1997

Mitarbeiter
16

InfoTip Gesellschafter
Bosch, Loewe, Metz, Panasonic,
Philips, Sharp, Sony und Thomson

Gremien

Aufsichtsrat

Dem Aufsichtsrat der InfoTip Service GmbH, der alle fünf Jahre neu gewählt wird, gehören derzeit folgende Mitglieder an:

Vorsitzender:
Jens Härtel (J. Härtel Unternehmensberatung), Stadtsteinach

Stellvertretender Vorsitzender:
Frank Forstreuter (Sharp Electronics (Europe) – Division General Manager)

Albert Geister (Hildesheim)
Stephan Lammers (Philips GmbH – Consumer Lifestyle – Director SCM Operations DACH)
René Schwarz (Panasonic Deutschland GmbH – Director Service)

 

Historie

2016

InfoTip ist wieder gewachsen und hat mittlerweile 16 Mitarbeiter. Immer mehr Hersteller und Distributoren setzen das Frontend-Filtering mit Erfolg ein und reduzieren damit die No-Failure-Found-Rate drastisch. Der Repair Tracking Service (InfoTip RTS) ist mittlerweile in nahezu jedem europäischen Land im Einsatz. Auch in Nord- und Südamerika setzen die ersten Hersteller auf digitale Servicelösung "made in Germany" von InfoTip.

2015

InfoTip wächst weiter und hat mittlerweile 15 Mitarbeiter. Die Anzahl erfolgreich abgewickelter Transaktionen im Jahr 2015 überschreitet erstmals die Millionengrenze. Die ersten Hersteller setzen das Frontend-Filtering mit Erfolg ein und reduzieren damit die Anzahl unnötig eingesendeter Produkte. Zum Ende des Jahres ist InfoTip von Hattingen nach Bochum ins Technologie-Quartier gezogen. Der neue Standort überzeugt vor allem durch seine Nähe zur Ruhr-Universität und dem Unternehmensumfeld im Technologie-Quartier mit Schwerpunkt IT-Sicherheit.

2014

Mittlerweile hat das RTS vier Million Aufträge erfolgreich abgewickelt und wird in immer mehr Branchen erfolgreich eingesetzt. Mit dem Frontend-Filtering, einem System zur Selbsthilfe für Endkonsumenten, konnte InfoTip das eigene Produktportfolio im Bereich der Self-Services weiter ausbauen. Im Laufe des Jahres wurde zudem im Rahmen eines umfangreichen Transformationsprozesses eine komplett neue Corporate Identity erarbeitet und unternehmensweit etabliert.

2013

Mitte des Jahres wird der 3.000.000ste RTS-Auftrag erfasst. Start des ersten eigenen Shop-Systems. Eingesetzt wird es für den Verkauf von Heizungsdiagnose-Geräten und den Verkauf/ die Verwaltung der zugehörigen, individuellen Softwarelizenzen. InfoTip entwickelt ein System zur automatischen Generierung und Pflege von Standard-Händler-Homepages einer großen CE-Handelskooperation, die den rund 2.600 angeschlossenen Betriebe zu einem einheitlichen Auftritt verhelfen soll.

2012

InfoTip RTS wächst auf 650.000 abgewickelte Fälle jährlich und hat über 25.000 registrierte User. InfoTip arbeitet jetzt auch mit ersten Herstellern und Handwerksbetrieben aus der HLK-Branche (Heizung, Lüftung, Klima) zusammen. Für DHL wird im Auftrag der neue „Recall Management Service“ (RMS) entwickelt, das den gesamten Bereich der sogenannten Reverse-Logistik abdeckt. Hierzu gehören neben Rückrufaktionen auch das strukturierte Einsammeln von Produkten am Ende des Produktlebenszyklus.

2011

Gegen Ende des Jahres wird der 2.000.000ste Auftrag im InfoTip RTS abgewickelt. InfoTip entwickelt sich kontinuierlich zu einem Systemhaus weiter, das sowohl kleineren, mittelständischen Kunden als auch großen Konzernen individuelle Lösungen für die Steuerung und Abwicklung von Service-Prozessen anbietet. Daneben betreut InfoTip nunmehr auch komplette Internet- und Extranet-Anwendungen von Handelskooperationen. Dienstleistungen im Accounting-Bereich (InfoTip als Outsourcing-Partner) spielen eine immer größere Rolle.

2010

Das RTS wächst kontinuierlich weiter und hat mittlerweile über 20.000 registrierte User in ganz Europa und wickelt weit über 400.000 Aufträge ab. Neben der CE-Branche wird es zunehmend auch für spezielle Anwendungen in der Automobilbranche eingesetzt (Motorsteuergeräte, Navigationsgeräte). Im Zuge der Übenahme der Garantieabwicklung für Saeco in Österreich und der Schweiz werden rund 300 neue Fachbetriebe auf das InfoTip ISS aufgeschaltet. InfoTip hat zum Jahresende 14 Mitarbeiter und 2 Auszubildende.

2009

InfoTip RTS wickelt den 1.000.000sten Auftrag ab und hat nunmehr fast 19.000 registrierte User. InfoTip entwickelt auf der Basis des RTS ein umfangreiches Tool für die Abwicklungen von Rückrufaktionen und wird von einem großen CE-Hersteller mit der technischen Betreuung eines Rückrufs von weltweit 7 Mio Kaffeemaschinen betraut. Dies ist das bisher größte von InfoTip durchgeführte Einzelprojekt und verläuft für alle Beteiligten sehr erfolgreich.

2008

InfoTip wird vom TÜV ISO-zertifiziert. Das RTS-Systems wird zum Steuerungstool für komplette Service-Prozesse ausgebaut und wickelt über 300.000 Aufträge ab. Im Rahmen der InfoTip-Academy wird das Weiterbildungsprojekt „PluralMedia“ entwickelt, das verbands- und herstellerübergreifend den Technologiewandel (Vernetzung) mit entsprechenden Seminaren für Handel und Handwerk begleiten soll. InfoTip hat jetzt 12 Mitarbeiter.

2007

Die Zahl der RTS-Aufträge verdoppelt sich erneut auf über 200.000. Im System sind über 12.000 Handels- und Handwerksbetriebe registriert. Verstärkt bietet InfoTip auch individuelle Software- und Systemlösungen an und übernimmt für verschiedene Kunden komplette Dienstleistungen (treuhänderische Abrechnung von Gewährleistungsansprüchen). InfoTip hat mittlerweile 10 Mitarbeiter

2006

InfoTip RTS entwickelt sich sehr schnell zum bisher größten Projekt der Firmengeschichte. MIttlerweile bietet RTS (Repair Tracking Service) einen Funktionsumfang, der das System zu einem universellen Werkzeug für die Durchführung/ Steuerung von Reparaturlogistik sowohl für den Handel als auch für den Endverbraucher hat werden lassen. Die Zahl der abgewickelten Aufträge vervierfacht sich innerhalb eines Jahres auf über 100.000. InfoTip hat nun 8 Mitarbeiter, zu denen erstmals auch ein Auszubildender gehört.

2005

Das InfoTip System erhält in der mittlerweile 5. Generation eine komplett neue Benutzeroberfläche und nennt sich wegen des erweiterten Funktionsumfangs ab sofort InfoTip ISS (Information and Service Suite). Damit gibt es neben den Client-Server-Versionen ISDN-InfoTip und dem FTP-Download im InfoTip 2001 nunmehr auch eine reine Online-Variante für den Zugriff auf die Daten. InfoTip RTS wickelt die ersten 25.000 Aufträge ab.

2004

Über 75% der fast 5.200 User des InfoTip Systems nutzen jetzt das Internet als Medium. Zum Ende des Jahres startet mit InfoTip RTS eine neue herstellerübergreifende Service-Plattform für die Abwicklung von Zentralreparaturen. InfoTip hat jetzt sechs Mitarbeiter.

2003

Auf der IFA erfolgt der offizielle Start der InfoTip PDB – fast 50 Hersteller stellen dort ihre Produktdaten zur Verfügung. InfoTip hat nun über 5.100 User, von denen rund 400 aus Österreich und der Schweiz kommen. Erste Vorentwicklungen für ein komplett neues, weiteres System, InfoTip RTS (Repair Tracking Service) laufen an.

2002

InfoTip startet die Entwicklung der InfoTip PDB (Produktdatenbank). Im September stößt der 5.000ste Anwender zum InfoTip System. 40% der User setzen mittlerweile auf das Internet als Kommunikationsplattform, 60% weiterhin auf die direkten ISDN-Verbindungen.

2001

Im Sommer verstirbt der „Erfinder“ von InfoTip, Hans Dorfschäfer, im Alter von nur 54 Jahren. InfoTip hat danach vorübergehend nur noch 3 Mitarbeiter. Trotzdem wächst das System weiter und verzeichnet zum Ende des Jahres über 4.600 teilnehmende Fachhandels-Betriebe und 15 angeschlossene Hersteller.

2000

Einführung von „InfoTip Online“. Wahlweise können die Anwender nun den Datentransfer per ISDN-Leitung oder per Internet-Download (FTP) durchführen. Von den fast 4.200 Händlern nutzen den Internet-Weg anfangs aber weniger als 3%.

1999

Einführung der neuen InfoTip Version 2001. Die Dienste Reparaturtipps, Ersatzteil-Bestellungen, Dokumentendownload und Garantieabrechnungen werden von über 3.600 Betrieben genutzt.

1998

InfoTip entwickelt die Möglichkeit, Garantieabrechnungen über das ISDN-InfoTip System abzuwickeln. Die ersten Tests, das aufkommende Internet für den Datentransfer zu nutzen, verlaufen erfolgreich. Nach der Messe CeBit Home zählt InfoTip 2.800 User und 14 Hersteller.

1997

Am 17.01. ist es soweit: Notartermin in Frankfurt/Main zur Eintragung der InfoTip Service GmbH beim Amtsgericht. Die 12 Gründungsgesellschafter sind: Blaupunkt, Grundig, Daewoo, Goldstar, Loewe, Metz, Nokia, Philips, Schneider, Sharp, Sony und Thomson. Der offizielle Geschäftsbetrieb wird zum 01.06.1997 aufgenommen. Zu diesem Zeitpunkt sind 1.780 Fachbetriebe Anwender des Systems. Diese Zahl erhöht sich nach der IFA, wo InfoTip erstmals als Firma auftritt, auf fast 2.400 Kunden.

1996

Vier weitere Hersteller schließen sich dem InfoTip-System an. Die Gründung der InfoTip Service GmbH wird beschlossen und der Gesellschaftsvertrag wird ausgehandelt. Ab dem 01.10. des Jahres betreut der spätere GF Theo Ubbens die in Gründung befindliche Gesellschaft. Zum Ende des Jahres sind an das InfoTip-System 12 Hersteller und rund 1.200 Händler angeschlossen.

1995

Im Rahmen der AG Kundendienst im Fachverband Consumer Electronics beim ZVEI entsteht die Idee, für die Weiterentwicklung und den Betrieb des ISDN-InfoTip eine gemeinsame Servicegesellschaft zu gründen. Auf der IFA 1995 gibt es bei den bis dahin teilnehmenden 8 Herstellern einen koordinierten Auftritt. In der Folge verzeichnet das ISDN-InfoTip System bereits über 800 Händler als Teilnehmer.

1994

Erste Entwicklungen zu einer grafischen Benutzeroderfläche (Windows 3.11 macht anfangs jedoch sehr große Probleme bei der Einbindung der Treiber für die erforderliche ISDN-Hardware); 400 Fachhandelsbetriebe als Anwender.

1993

Erster eigenständiger Auftritt von ISDN-InfoTip im Fachhandelszentrum der IFA. Es können nun auch Dokumente (je 1 Seite s/w) über das System übertragen werden. Sechs Hersteller sind als Anbieter und rund 250 Fachhandelsbetriebe als Anwender an das System angebunden.

1992

Mit Nokia und RFT steigen zwei weitere Hersteller in die Entwicklung des jetzt „ISDN-InfoTip“ genannten Informationssystems ein und betreiben eigene ISDN-Server für den Dienst. Mittlerweile sind an das System rund 120 Fachhandelsbetriebe angeschlossen.

1991

Nach der Einführung von ISDN durch die Telekom (damals noch Deutsche Bundespost) wird InfoTip zu einem Pilotprojekt für die ISDN-Anwendung „Datenaustausch über das digitale Telefonnetz“. Voraussetzung für den Status als gefördertes Pilotprojekt: An dem System müssen mindestens 40 Fachhändler als Anwender teilnehmen. Diese werden auf der IFA 1991 gewonnen.

1990

Das System bietet nun die Möglichkeit der Ersatzteilbestellung per btx / Datex J.

1989

Erste Entwicklungen zum InfoTip System (Reparaturhinweise auf dBase – Basis). Der Datenaustausch geschieht per Diskettenversand, 1 Hersteller als Anbieter (Loewe)

Bereit für Service 4.0?

Dann schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an!

* Pflichtfeld

Sie suchen einen bestimmten Ansprechpartner?

Über InfoTip

InfoTip entwickelt und betreibt IT-Lösungen zur Digitalisierung von Serviceprozessen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der hochkompatiblen Integration auch komplexer, individueller Prozesse im Umfeld von Service und Kundendienst. Mit einem breiten Spektrum an SaaS-Lösungen unterstützen wir Serviceorganisationen bei der Erbringung von Service Excellence.

Get in touch

InfoTip Service GmbH
Technologie-Quartier
Konrad-Zuse-Str. 16
44801 Bochum
Deutschland

Telefon: +49 234 973 349 0
Support: +49 9571 73 90 32
Fax: +49 234 973 349 11
E-Mail: info@infotip.de
Twitter: @infotipgmbh